Produkte | Avin

Dialysezelle, Modell AUF

Energieeinsparung

Die AUF Membran hat im Vergleich zu den flachen Membranen eine höhere Energieeffizienz, die selbsttragende, extrudierte Membran AUF benötigt keine Anode mit Gitter, noch einen externen oder internen Träger; man benötigt kein PVC Gitter wie bei einer flachen Membran.
Die AUF Membran kann frei vom trockenen zum feuchten Zustand expandieren und bietet:

  • Geringere energetische Absorption
  • Hohe Eindringleistung bei einer bestimmten Spannung (von 15 bis 20% mehr)

Verfahrenssicherheit

  • Die Anoden AUF ermöglichen die Anolytzirkulation unter Druck (650 L/h bei 0.3 bar und bis zu 1000 L/h bei 0.6 bar).
  • Die Berechnung der Erfordernisse der Anode AUF geht von 3 bis 5 L / h / Ampere / m 2.
  • Kein Verlust und geringere Lacksedimentation dank der wasserfesten, extrudierten Membran.
  • Dank der besonderen Bauweise wird das Überfließen aus der Zelle AUF in der Wanne vermieden.
  • Kein "Siphon"-Effekt, bei einem Bruch der AUF Membran bietet die unter Druck stehende Anolytzirkulation einen Gegendruck der dieses Risiko verhindert.
  • Bakterielle Verunreinigung, die AUF Anoden können mit einer Schraubkappe am Boden, mit dem ein vollständiges Leeren möglich ist, gewaschen und geleert werden.
  • AUF expandiert ohne externe / interne Einschränkungen

Wartung

  • AUF kann getrocknet werden, man wäscht die Oberfläche mit demineralisiertem Wasser oder Leitungswasser. Während der Wartung behält man die Anolytzirkulation auf einer niedrigeren Förderleistung
  • Die Oberfläche der AUF Membran kann mit "Scotch Brite" gebürstet werden, um sedimentierten/trockenen Lack auf der Oberfläche zu entfernen.
  • Jede AUF Anode wiegt nur 15 kg (2,1 m ist die Länge der aktiven Membran)
  • Das Verlegen oder der Austausch der AUF Anoden aus den Haltern erfordert keiner besonderer Hebemittel (ein oder zwei Personen).
  • Zur Wartung einer AUF Anode benötigt man maximal 2 Personen.
  • Dank der PVC Schraube an der Oberseite der Zelle, ist das Herausziehen der AUF Anode leicht.

Dauer

  • Die AUF Membran bleibt glatt ohne Falten oder Brüche die zum Verstopfen der Membran mit Lackpigmenten führen würden.
  • Avin garantiert die AUF Membran für das kontinuierliche oder diskontinuierlichen System über zwölf Monate (ausgeschlossen die AUF Elektroden)
  • Die erworbene Erfahrung bestätigt die korrekte Funktion der AUF Anoden auch nach 5 Jahren.
  • Alle sechs Monate eine 90° Drehung der AUF Anode ausführen, womit man eine längere Lebensdauer sichert.

Membrane

Bei der elektrophoretischen Lackierung (Kataphorese, Anaphorese) werden die Ultrafiltrations-Membrane zur Rückführung des Drag-Out Lacks verwendet, wie zur korrekten Verwaltung der chemisch-physiologischen Parametern des Bads. Die angebotenen Membrane wurden für diesen Prozess entwickelt.

Charakteristiken

  • RÜCKFÜHRUNGSLEISTUNG: m3/h 12.5 mindestens
  • BETRIEBSDRUCK: bar 3,0-4,1
  • MAXIMALER EINGANGSDRUCK: bar 4,4
  • MIN. AUSGANGSDRUCK: bar 1,0
  • MAXIMALE BETRIEBSTEMPERATUR: (Production) 50°C
  • MAX. BETRIEBSTEMPERATUR: (Cleaning) 50°C
  • MON. LAGERTEMPERATUR: 5°C
  • VORFILTERUNG: μ 50
  • MEMBRANOBERFLÄCHE: m2 26,9
  • GEWICHT: Kg 20.8
  • pH: 2÷10

Paint lift

Die Hubplattform ermöglicht die Bewegung des Korbs in den drei Dimensionen. Die Konzeption des Gerätes ermöglicht die Verwendung in explosionsgefährdeten Umgebungen. Die Bewegung des Korbs, die Kontrolle und alle Schutz-/Sicherheitsvorrichtungen werden ausschließlich von der Druckluft betrieben.

Der Bediener kann den Korb mit den drei Steuerhebeln in der gewünschten Richtung bewegen. Jeder Steuerhebel verfügt über ein Ventil mit drei Betriebspositionen. Die mittlere Stellung jedes Hebels ist die vorgegebene Position, der Luftstrom wird blockiert und die Bewegung des Käfigs in dieser Position ist unmöglich. Wird das Ventil aktiviert wird der Luftstrom aktiviert und die Bewegung des Korbs in der gewählten Richtung ist möglich.

Öfen mit Förderband

Der Backofen mit Förderband sieht eine erzwungene Konvektion mit traversaler Luftrezirkulation vor. Die Wände sind aus vorlackierten Blech-Sandwitchplatten hergestellt, die thermisch mit Steinwolle isoliert sind. Mit dem Elektroventilator wird die Luft auf der Unterseite des Ofens angesaugt, um den Wärmetauscher geleitet zu werden. Dieser erhöht mit dem Brenner die Lufttemperatur bis hin zu der auf dem Regler auf der Schalttafel eingestellten Temperatur. Durch den Druck des Ventilators, wird der Luftfluss an das Plenum oder an die Verteilerleitungen geleitet, mit denen die Erzwingung und die Verteilung der Luft ermöglicht wird, um ein gleichmäßiges Trocknen der Produkte erhalten.

Das Förderband besteht aus einem pressgebogenem Gestell, einem Förderband aus Aisi 304 mit Seitenketten, Wellen und Kolben, mit denen die Bewegung mit einem Elektromotor möglich ist.